Informationen zu Corona

Patienteninformation zum Coronavirus (COVID-19)

Sehr geehrte Patienten und Angehörige,

aufgrund der aktuellen Lage möchten wir Sie gerne zum derzeit empfohlenen Umgang mit dem Coronavirus informieren.

 

Hygienemaßnahmen

Die Ansteckung mit COVID-19 findet v.a. über die sog. „Tröpfcheninfektion“ (wie Schnupfen) statt. Gemeint ist damit die Übertragung durch Tröpfchen, die beim Husten und Niesen entstehen und vom Gegenüber über die Schleimhäute (z. B. Mund und Nase) aufgenommen werden. LT. RKI spielen Übertragungen über die Luft oder Oberflächen eine eher geringe Rolle. Um Ansteckungen zu vermindern sollten folgende Hygienemaßnahmen eingehalten werden:

  • Abstand halten: Halten Sie nach Möglichkeit 1,5-2 Meter Abstand zu Personen, mit denen Sie nicht in einem Haushalt leben. In der Pflege lässt sich der direkte Körperkontakt weder durch unsere Pflegekräfte noch durch Ihre eigenen pflegenden Angehörigen oft nicht vermeiden. Aus diesen Gründen tragen unsere Pflegekräfte einen Mund-Nasen-Schutz sowie im Bedarfsfall Einmalhandschuhe.
  • Gründliches Händewaschen: Waschen Sie sich häufig und gründlich die Hände. Es wird empfohlen, sich mindestens 20-30 Sekunden die Hände mit Wasser und Seife zu waschen. Gerade nach dem Einkaufen oder Kontakt zu anderen sollten Sie daran denken.
    Coronaviren sind mit Wasser und Seife sowie herkömmlichen haushaltsüblichen Reinigungsmitteln leicht abzutöten.
    Selbstverständlich waschen und desinfizieren sich unsere Pflegekräfte die Hände in regelmäßigen Abständen.
  • Hust- und Niesetiquette: Husten oder niesen Sie in die Ellenbeuge und vermeiden Sie, sich in das Gesicht zu fassen. Putzen Sie sich die Nase mit einem Papiertaschentuch, das Sie nach Gebrauch im Mülleimer entsorgen. Waschen Sie sich danach gründlich die Hände.
  • Maske tragen: Um die Ansteckung anderer durch eine Tröpfcheninfektion zu verhindern, gilt derzeit eine Maskenpflicht.
  • Die aktuellen Corona-Regelungen für Bayern können Sie auf der Seite des Landratsamtes Dachau nachlesen.

So gehen Sie vor, wenn Sie glauben sich angesteckt zu haben:

Anzeichen für eine Infektion mit dem Coronavirus sind Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber – alles Symptome, wie bei anderen Erregern von Atemwegserkrankungen auch. Wenn Sie diese oder ähnliche Beschwerden haben, dann wenden Sie sich an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 oder an Ihren Hausarzt.

So gehen wir vor, damit Sie und wir gesund bleiben:

Um jedes Risiko zu vermeiden, halten wir uns selbstverständlich an die Empfehlungen und Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und des zuständigen Gesundheitsamtes. Die Sicherstellung der Versorgung und der Schutz unserer Patienten/innen hat höchste Priorität für uns. Deshalb

  • werden unsere Mitarbeiter/innen regelmäßig zur Hygiene geschult
  • werden Mitarbeiter mit Erkältungssymptomen sofort vom Dienst freigestellt
  • haben wir einen Pandemiebeftraugten bestellt.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Pflegeteam von

mobile Pflege

Tel. 08131/539647